Intel - Neue Details zum Nehalem-Prozessor

Rajesh Kumar von Intel hat in einer Telefonkonferenz ein paar neue Details des Nehalem-Prozessors verraten. So ist die neue CPU auf Systemen mit mehr als einem Prozessor in der Lage, bis zu 25 GB/sec zwischen den Prozessoren zu übertragen.

von Georg Wieselsberger,
17.06.2008 10:38 Uhr

Rajesh Kumar von Intel hat in einer Telefonkonferenz ein paar neue Details des Nehalem-Prozessors verraten. So ist die neue CPU auf Systemen mit mehr als einem Prozessor in der Lage, bis zu 25 GB/sec zwischen den Prozessoren zu übertragen. Gerade diese Übertragung war bisher bei Intels Server-Prozessoren sehr langsam. Die Anbindung an den Arbeitsspeicher soll beim Nehalem bis zu 32 GB/sec erreichen und damit ungefähr drei Mal schneller sein als bisher. Erreicht wird dies durch eine Technik namens "low-jitter clocking", welche die Taktraten stabilisiert. Kurz beschrieben wurde auch, dass der Nehalem seine interne Taktrate dem Energieverbrauch entsprechend anpasst, wie genau dies funktioniert, ist jedoch nicht klar.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...