Intel P55-Chipsatz auch für Sockel H1 - Lynnfield und Havendale unterstützt

Der nächste Intel-Chipsatz P55 wird den Sockel H1, der wegen der Anzahl der Pins auch Sockel 1160 genannt wird, unterstützen.

von Georg Wieselsberger,
10.12.2008 10:56 Uhr

Der nächste Intel-Chipsatz P55 wird den Sockel H1, der wegen der Anzahl der Pins auch Sockel 1160 genannt wird, unterstützen. Für diesen Sockel wird Intel zwei Prozessorvarianten des Nehalem-Kerns veröffentlichen. In der zweiten Jahreshälfte soll mit Lynnfield ein Quadcore erscheinen, der statt dem Triple-Channel-Speicherinterface des Core i7 nur ein Dual-Channel-Interface besitzt. Damit sind auch günstigere Mainboards möglich, die Systeme mit Lynnfield-CPU erschwinglicher machen sollen. Der Havendale-Prozessor mit eingebautem Grafikkern wurde von Intel auf das erste Quartal 2010 verschoben, ist aber ebenfalls für den Sockel H1 gedacht.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...