Intel-Prozessoren - Xeon-CPU mit 18 Kernen für 2015 geplant

Während Intel auf dem Desktop eher gemächlich voranschreitet, sieht das bei Prozessoren für Server ganz anders aus. 2015 soll eine CPU mit bis zu 18 Kernen veröffentlicht werden.

von Georg Wieselsberger,
23.12.2013 14:37 Uhr

Für Server will Intel ab Ende 2014 Prozessoren mit 14 und dann ab 2015 sogar mit 18 Kernen anbieten.Für Server will Intel ab Ende 2014 Prozessoren mit 14 und dann ab 2015 sogar mit 18 Kernen anbieten.

Seitdem AMD in Sachen roher CPU-Leistung auf dem Desktop zumindest im High-End-Bereich nicht mehr an die Produkte von Intel heranreicht, lässt sich der Chipgigant mangels Konkurrenz hier auch viel Zeit, was Leistungssteigerungen angeht. Im Serverbereich, in dem auch AMD angreift, sieht das aber anders aus.

Eine von VR-Zone veröffentlichte Folie zur nächsten CPU-Generation »Broadwell« zeigt, dass Intel für das zweite Halbjahr 2015 den Xeon E5-2600 v4 mit bis zu 18 Kernen plant, der per Hyper-Threading 36 Threads verarbeiten kann. Die TDP soll bei maximal 160 Watt liegen. Schon Ende 2014 soll es einen Xeon E5-2600 v3 geben, der noch auf der aktuellen Haswell-Architektur basiert, aber immerhin schon 14 Kerne besitzt.

Beide Prozessoren werden auch schon den neuen Speicherstandard DDR4 unterstützen und gehören zur »EP«-Serie von Intel. Daher scheinen Prozessoren mit noch mehr Kernen durchaus denkbar, denn die wahren High-End-CPUs aus diesem Bereich tragen bei Intel normalerweise das Kürzel »EX«.

Intel-Historie - Von 1968 bis heute ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...