Intel-CEO Brian Krzanich - Beantwortet Fragen zu tragbarer Hardware, 3D-Druckern und mehr

Der CEO von Intel, Brian Krzanich, hat bei Reddit eine Fragestunde abgehalten und dabei viele Fragen zu den unterschiedlichsten Themen beantwortet.

von Georg Wieselsberger,
21.02.2014 10:41 Uhr

Der Intel-CEO Brian Krzanich sieht noch lange kein Ende für das Mooresche Gesetz. (Bildquelle: Intel)Der Intel-CEO Brian Krzanich sieht noch lange kein Ende für das Mooresche Gesetz. (Bildquelle: Intel)

Viele erwarten in Kürze den Durchbruch für eine neuen Produktklasse auf dem Massenmarkt: tragbare Hardware. Auf Reddit erklärte der Intel-CEO Brian Krzanich, dass er selbst eine Armbanduhr verwendet, die biometrische Daten wie den Herzschlag misst und auch als Schrittzähler funktioniert. Außerdem nutze er auch ein Intel-internes Produkt, über das er aber noch nicht reden dürfe. Er wechsle die Produkte aber regelmäßig, damit er ein Verständnis für den Bereich entwickeln und herausfinden könne, was ein Gerät bieten muss, damit er es als Teil seines Lebens ansieht.

Computer allgemein sieht er weiterhin auf dem Weg, immer kleiner, leichter und stärker vernetzt zu werden. Der bisherige Weg von Mainframes zu Desktops, Laptops, Tablets und Smartphones werde an dieser Stelle nicht enden, sondern weiter dem Mooreschen Gesetz folgen. Er sei 30 Jahre in der Branche tätig und habe schon fünf oder sechs Mal gehört, wie das Ende des Mooreschen Gesetzes vorhergesagt wurde. »Wir können immer ungefähr 10 Jahre vorhersehen, mit ziemlicher Klarheit für frei bis fünf Jahre und wesentlich weniger Klarheit von fünf bis 10 Jahren. Aber bisher haben wir auf diesem 10-Jahres-Horizont nichts gesehen, dass uns sagt, dass es in diesem Zeitrahmen ein Ende finden wird«, so Krzanich.

Der Intel-Chef setzt auch stark auf die Zukunft von 3D-Druckern, da man bisher nicht mal ansatzweise gesehen habe, wie sehr diese Geräte die Herstellung ändern werden. »Neue Materialien und Fähigkeiten werden weiter entwickelt, die beim 3D-Druck verwendet werden können. Während dies passiert, werden mehr und mehr Einsatzbereiche erschlossen und ganze Branchen werden sich verändern«.

Intel-Historie - Von 1968 bis heute ansehen


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.