Intel verringert Erwartungen - Kosteneinsparungen und Einstellungsstop

Intel hat seine Umsatzerwartungen für das aktuelle Quartal um eine Milliarde US-Dollar verringert und geht nun von Verkäufen in der Höhe von neun Milliarden Dollar aus.

von Georg Wieselsberger,
14.11.2008 10:59 Uhr

Intel hat seine Umsatzerwartungen für das aktuelle Quartal um eine Milliarde US-Dollar verringert und geht nun aufgrund der Wirtschaftskrise von Verkäufen in Höhe von neun Milliarden Dollar aus. Zuvor hatte Intel 10,1 Milliarden angepeilt, Analysten hatten sogar 10,3 Milliarden erwartet. Intel gab zugleich bekannt, dass man keine neuen Einstellungen vornehmen werde und Kosten einsparen werde, unter anderem durch Kürzungen freiwilliger Zahlungen.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...