Internet Explorer 8 - Gefährliche neue Sicherheitslücke gefunden

Microsoft rät Nutzern des Internet Explorer 8 dazu, ein Upgrade auf eine neuere Version durchzuführen, falls möglich.

von Georg Wieselsberger,
06.05.2013 08:47 Uhr

Aktuell ist der Internet Explorer 8 die meistgenutzte Version des Microsoft-Browsers und kommt laut aktuellen Daten von Net Applications weltweit auf über 23 Prozent allen Rechnern zum Einsatz. In dieser Version wurde nun eine neue und gefährliche Sicherheitslücke entdeckt, die die es erlaubt, über eine präparierte Webseite Schadsoftware auf dem Rechner eines Besuchers auszuführen.

Diese Lücke wurde anscheinend auch schon ausgenutzt, so dass Microsoft dazu rät, ein Upgrade auf eine neuere Version des Browsers durchzuführen. Versionen ab Internet Explorer 9 sind von den Problem nicht betroffen. Allerdings ist dafür ein Betriebssystem neuer als Windows XP notwendig. Der Internet Explorer 8 gehört auch zum Lieferumfang zu Windows 7.

Microsoft arbeitet bereits an einem Patch. Sollte ein Upgrade nicht möglich sein, empfiehlt Microsoft, die Einstellungen der Internet- und Intranet-Zonen auf »hoch« zu stellen und in den Einstellungen die Warnmeldungen vor dem Ausführen von ActiveScript zu aktivieren.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen