Internet - Mobiler Web-Zugang schafft den Durchbruch

Das mobile Internet gewinnt rasend schnell an Verbreitung und Bedeutung. Mittlerweile ist mehr als jeder sechste Handynutzer unterwegs online, wie eine BITKOM-Umfrage ergab.

von Nico Gutmann,
16.08.2010 17:40 Uhr

10 Millionen Menschen in Deutschland nutzen regelmäßig Internetdienste über das Mobiltelefon, so das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die vom IT-Branchenverband BITKOM in Auftrag gegeben wurde. Das entspricht 17 Prozent der Handy-Besitzer. Davon surfen 8 Millionen unterwegs auf Webseiten, 4 Millionen nutzen ihr Handy zum Schreiben von E-Mails und ebenfalls 4 Millionen verwenden speziell auf Smartphones zugeschnittene Apps.

BITKOM-Präsidiumsmitglied René Schuster diagnostiziert deshalb zuversichtlich: "Die mobile Internetnutzung hat den Durchbruch im Massenmarkt geschafft". Entscheidender Faktor für den Erfolg, sei die zunehmende Verbreitung von Smartphones. Für das Jahr 2010 prognostiziert die BITKOM acht Millionen verkaufte Smartphones -- rund ein Drittel der gesamten Mobiltelefonverkäufe.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen