Internet - Mutter »hackt« sich in Schulrechner und ändert Noten ihrer Kinder

Eine 45 Jahre alte Frau in den USA hat sich Zugang zu den Computersystemen des Schulbezirks verschafft und die Bewertungen ihrer Kinder verbessert.

von Georg Wieselsberger,
20.07.2012 14:21 Uhr

Bei der 45 Jahre alten Frau handelt es sich um eine ehemalige Angestellte des Northwestern Lehigh School District in Pennsylvania, USA, die die Zugangsdaten mehrerer anderer Mitarbeiter, darunter auch die des Direktors, kannte. Sie war bis zu ihrer Kündigung im April 2011 unter anderem für die Vergabe dieser Daten zuständig gewesen.

Im Zeitraum zwischen August 2010 und Februar 2012 soll sie sich Tausende Male Zugriff auf die Rechner der Schule und 110 Mal Zugriff auf die Bewertungen der Schüler verschafft haben. Anfangs geschah dies laut Metro.us aus »Neugier und Langeweile«.

Allerdings nutzte die Mutter zweier Schüler diese Möglichkeit auch, um zunächst die Note ihrer Tochter von der schlechtmöglichsten Bewertung F auf eine »gesundheitlich bedingte Abwesenheit» mit dem Kürzel M zu ändern. Kurioserweise erschien ihr wohl auch die sehr hohe Bewertung von 98 Prozent für ihren Sohn zu niedrig, die sie auf 99 Prozent anhob.

Weitere Änderungen fanden anscheinend nicht statt. Möglich wurde das Eindringen in die Rechnersysteme allerdings auch dadurch, dass die Zugangsdaten des Schulbezirks bis zum Bekanntwerden des Vorfalls niemals geändert wurden.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen