Kleinere Nvidia-Chips mit neuem Namen - GT225, GT220 und GT210

Laut Fudzilla handelt es sich bei den geplanten Nvidia-Grafikchips GT225, GT220 und GT210 um 40nm-Versionen bereits vorhandener Grafikchips.

von Georg Wieselsberger,
06.02.2009 11:42 Uhr

Laut Fudzilla handelt es sich bei den geplanten Nvidia-Grafikchips GT225, GT220 und GT210 um 40nm-Versionen bereits vorhandener Grafikchips. So soll der GT225 eine verkleinerte Version des G130 sein, der auch schon als G9x-Grafikchip auf der GeForce 9600GSO und GeForce 8800GS zum Einsatz kam. Der GT220 soll vom GT120 abstammen, der ebenfalls schon als G9x-Chip auf GeForce 9500-Karten verwendet wurde. Hier könnte aber ein höherer Takt eingesetzt werden. Der GT210 schließlich stammt aus der GeForce 8500/9400-Serie, die bereits zum GT100 umbenannt wurde.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...