Lucid Hydra - Funktioniert mit 100 Spielen

Der Lucid 200-Chip mit seiner Hydra-Technik, die es erlaubt, Grafikkarten verschiedener Hersteller zusammen zu verwenden, funktioniert laut Aussage des Präsidenten von LucidLogix mit deutlich mehr Spielen als bisher bekannt.

von Georg Wieselsberger,
28.09.2009 13:18 Uhr

In einem Interview mit Bright Side of News verriet der Mitgründer und Präsident von LucidLogix, Offir Ramirez, dass der Lucid 200-Chip mit Hydra-Technik mit 100 Spielen getestet wurde und sofort funktionierte. Es hätte zwar ein paar Bildartefakte oder falsch dargestellte Pixel gegeben, das habe man aber mit dem eigenen Treiber lösen können. Dazu sei keinerlei Kontakt zu den Spiele-Entwicklern notwendig gewesen. Man habe einfach den Bild-Datenstrom analysiert, um die Fehler zu beheben. Der entsprechende Programmcode werde durch Verbesserungen auch immer intelligenter.

Die herstellergebundenen Angebote wie CrossFireX von ATI und SLI von Nvidia seien zwar eine Konkurrenz, doch wer herstellerunabhängig sein wolle, für den sei der Lucid 200-Chip die einzige Möglichkeit auf dem Markt. Diese Unabhängigkeit davon, wer nun gerade die besten Grafikkarten anbiete, sei auch der Grund gewesen, die Hydra-Technik zu entwickeln. Man arbeite mit der Mehrheit der fünf großen Mainboard-Hersteller zusammen und die entsprechenden Produkte würden ab dem 4. Quartal 2009 erscheinen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...