Matrox: Parhelia hinter Geforce 4 Ti

von Daniel Visarius,
25.06.2002 16:31 Uhr

In unseren ersten Tests verlor Matrox neue 3D-Karte Parhelia deutlich gegen die schnellste Nvidia-Platine (Geforce 4 Ti 4600). Auch gegen eine Ti 4200 machte die Parhelia keinen Stich, in einigen Benchmarks wie Serious Sam: Second Encounter lag sie sogar hinter einer lahmen Geforce 4 MX-440. Nur bei aktiviertem Antialiasing und 8fach Anisostropic Filtering kann sie den Abstand zum Branchenprimus verkleinern. Fazit: Die Parhelia kostet mit 550 Euro rund 100 Euro mehr als preiswerte Ti 4600-Karten -- rechnet aber bis zu 50 Prozent langsamer. Spieler sind also bei Nvidias Flaggschiff besser dran. Den Test der Matrox-Karte mit konkreten Benchmark-Ergebnissen lesen im GameStar 8/2002 (ab 3. Juli im Handel).


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.