WarMouse Meta - 18 Tasten für Spiele und Arbeit

Wem die Maus mit der Bezeichnung »Meta« irgendwie bekannt vorkommt, hat recht: Es handelt sich um das Anfang November als Open-Office-Maus angekündigte Eingabegerät.

von Georg Wieselsberger,
27.06.2010 15:09 Uhr

WarMouse hat sein Produkt nun umbenannt und etwas verändert. Die neue Meta besitzt nun einen Laser-Sensor mit 5.600 DPI statt des bisherigen optischen Sensors.

Sie bietet 18 programmierbare Tasten mit Doppelklick-Funktion, drei verschiedene Tastenmodi (Taste, Tastendruck, Makro), einen analogen Joystick, ein Scrollrad, 512 KByte Flash-Speicher und Makros mit bis zu 1.024 Zeichen.

Die Profile enthalten auch Spiele wie World of Warcraft, Counterstrike: Source oder Call of Duty: Modern Warfare 2. Laut den Entwicklern hat kann man mit der Meta-Maus 16 Befehle mit nur einem Klick, 40 Befehle mit zwei Klicks und alle 72 Befehle mit zwei Doppelklicks oder weniger ausführen – ohne dabei überhaupt den Joystick verwenden zu müssen.

Der Preis für die Maus soll bei 74,99 US-Dollar liegen. Die Auslieferung soll ab dem 1. Quartal 2010 beginnen.

Update 27.06.2010

WarMouse wird ab morgen, den 28. Juni mit der Auslieferung der WarMouse Meta beginnen. Die Maus unterstützt mit ihren 18 Tasten 48 Befehle in 64 Betriebsmodi. Die Maus besitzt 512 KByte Speicher für die verschiedenen Einstellungen und Makros und eine Auflösung von 5.600 DPI.

Obwohl die WarMouse Meta laut Hersteller in den meisten Spielen besser funktionieren soll als die besten Gaming-Mäuse, ist sie nicht nur für Spiele gedacht, sondern soll auch bei professionellen Anwendungen eine schnellere Bedienung ermöglichen, indem oft benötigte Befehle auf die Maustasten gelegt werden.

Die Maus kostet im Online-Shop bis 4. Juli 64 US-Dollar, danach 79,99 Dollar. Der Versand ist momentan nur nach Nordamerika und Großbritannien möglich, soll aber in Kürze auf den Rest von Europa ausgeweitet werden.


Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.