Microsoft - Windows 7 noch enger mit dem Windows Live-Service verbunden

Laut einer internen Mitteilung von drei "Vice Presidents" bei Microsoft , Chris Jones, David Treadwell und Brian Arbogast , die bereits vom Sommer 2007 stammt und nun bekannt wurde, soll Windows 7 so mit Windows Live zusammen arbeiten, dass es sich wie eine natürliche Erweiterung des Betriebssystems anfühlt. Insbesondere mit " Windows Live Wave 3 ", welches Ende 2008 geplant ist, soll dies erreicht werden. Man werde eng mit dem Windows 7-Team zusammenarbeiten und dabei auch die Style Guidelines für das neue Windows beachten. Die Memo spielt auch mit dem Gedanken, das Windows-Nutzerkonto mit einer Windows Live-ID zu verbinden.

von Georg Wieselsberger,
28.01.2008 11:39 Uhr

Laut einer internen Mitteilung von drei "Vice Presidents" bei Microsoft, Chris Jones, David Treadwell und Brian Arbogast, die bereits vom Sommer 2007 stammt und nun bekannt wurde, soll Windows 7 so mit Windows Live zusammen arbeiten, dass es sich wie eine natürliche Erweiterung des Betriebssystems anfühlt. Insbesondere mit "Windows Live Wave 3", welches Ende 2008 geplant ist, soll dies erreicht werden. Man werde eng mit dem Windows 7-Team zusammenarbeiten und dabei auch die Style Guidelines für das neue Windows beachten. Die Memo spielt auch mit dem Gedanken, das Windows-Nutzerkonto mit einer Windows Live-ID zu verbinden.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.