Microsoft - Ex-CEO Steve Ballmer verlässt das Unternehmen komplett

Der vor einem halben Jahr zurückgetretene ehemalige Microsoft-CEO Steve Ballmer verlässt das Unternehmen nun komplett.

von Georg Wieselsberger,
20.08.2014 12:39 Uhr

Steve Ballmer verlässt nun auch den Aufsichtsrat von Microsoft.Steve Ballmer verlässt nun auch den Aufsichtsrat von Microsoft.

Trotz seines Rücktritts als CEO von Microsoft war Steve Ballmer nach wie vor Mitglied des Aufsichtsrates. In einem Schreiben an den neuen CEO Satya Nadella erklärt Ballmer nun, dass er in den letzten Monaten über sein Leben, seinen Besitz an Microsoft-Anteilen und seine weitere Beziehung mit dem Unternehmen nachgedacht hat. »Ich habe praktisch bis zu letzten Tag im Unternehmen keine Zeit damit verbracht, über mein Leben nach Microsoft nachzudenken. In den vergangenen sechs Monaten war ich sehr beschäftigt“, so Ballmer, der zuletzt den Profi-Basketballclub Los Angeles Clippers gekauft hatte, der in der NBA spielt.

Da die NBA-Saison bald startet und Ballmer außerdem auch mehrere Kurse leiten will, habe er nun sehr viel Verpflichtungen außerhalb von Microsoft und es sei daher nicht mehr praktikabel für ihn, auch noch im Aufsichtsrat des Unternehmens zu sitzen. Der Herbst werde eine hektische Zeit und daher trete er mit sofortiger Wirkung von seinem Posten zurück. Das sei auch ein guter Termin für die Planung von Microsoft. »In meinem Blut fließt Microsoft - seit 34 Jahren und das wird immer so sein. Ich werde weiterhin gern über die Zukunft des Unternehmens diskutieren. Ich liebe es, neue Produkte zu testen und meine Meinung zu sagen. Ich lese gern darüber, was im Unternehmen passiert«, so Ballmer zum Ende seines Briefes.

Er werde auch weiterhin seine Ideen einbringen und er sei sich sicher, dass Microsoft noch erfolgreicher sein werde. Das werde ihn stolz machen und als Aktionär werde er davon auch profitieren. In der Rolle als Aktionär werde er auch weiterhin einen mutigen Weg des Managements unterstützen. In einer Antwort an Ballmer bedankt sich der aktuelle CEO Satya Nadella für die »fantastischen Grundlagen«, die Ballmer in 34 Jahren geschaffen habe und auf denen er selbst nun aufbaue und wünscht Ballmer »fantastischen Erfolg« auf seiner neuen Reise. Dass Steve Ballmer seine Energie und seine Art, sie zu zeigen, nicht verloren hat, beweist seine Vorstellung als Besitzer der L.A. Clippers.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...