Microsoft MSN Desktop-Suche - Erste Eindrücke

von GameStar Redaktion,
15.11.2004 09:57 Uhr

Die amerikanische Website Neowin.net hat einen ersten Blick auf die Desktop-Suche von Microsoft MSN ergattern können. Laut diesem Bericht gräbt sich das Tool tief in Ihren Rechner ein: So setzt es sich in Outlook, Outlook Express, im Internet Explorer, Windows Explorer und auch noch in der Task-Leiste mit einem Eingabeformular fest.

Was durchsucht wird, hängt davon ab, wo die Suche gestartet wird: Im Internet Explorer schauen Sie nach HTML-Seiten im Web, während die Explorer-Suche nach Dateien auf der heimischen Festplatte fahndet. Die Ergebnisse erscheinen, wenn man Sie innerhalb der Microsoft-Programme aufruft, als Website-Ausgabe. Bei der Suche über die Task-Leiste öffnet sich eigenes kleines Popup-Fenster.

Neowin ist begeistert über die Qualität der Suche, schweigt sich allerdings darüber aus, wie das Tool die Dateien auf dem Rechner indexiert. So ist nicht zu erfahren, ob der Inhalt von Pdf-Dateien analysiert oder wie stark der Browser-Verlauf berücksichtigt wird. Bei Neowin.net gibt es erste Screenshots von MSN Desktop Search. Geplanter Launch der englischen Version ist im Dezember.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen