Microsoft - Patent auf »Umblättern« beantragt

Ein von Microsoft beantragtes Patent lässt erneut Diskussionen über die Schutzwürdigkeit mancher Ideen aufkommen.

von Georg Wieselsberger,
11.07.2010 15:27 Uhr

Das US Patent & Trademark Office hat den Antrag am 8. Juli 2010 veröffentlicht, den Microsoft aber bereits am 7. Januar 2009 eingereicht hatte.

Darin wird beschrieben, wie Nutzer eines Gerätes mit Touchscreen eine oder mehrere Seiten eines Dokumentes umblättern, indem bestimmte Gesten ausgeführt werden.

Das Gerät zeigt dann eine realistisch wirkende Animation des Blättervorgangs an, die auch die verdeckten oder neu aufgedeckten Bereiche der Seiten berücksichtigt.

Neu ist diese Idee allerdings nicht. Seiten virtueller Bücher kann man mit ähnlichen Animationen nicht nur auf Amazons Kindle, Apples iPad oder in diversen E-Book-Readern umblättern, sondern seit vielen Jahren auch im Quest-Journal oder Magiebuch vieler Spiele. Ob das Hinzufügen von Touchscreen-Steuerung ein Patent wert ist, muss das US-Patentamt noch entscheiden.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...