Microsoft Wireless Mouse 2.0

Vor allem für Dauersurfer ist die Wireles Optical Mouse 2.0 dank horizontal kippbarem Mausrad interessant. In Spielen arbeitet sie präzise und ohne Aussetzer.

21.11.2003 14:49 Uhr

Mit der Wireless Optical Mouse 2.0 schickt Microsoft die zweite Generation seiner kabellosen optischen PC-Mäuse ins Rennen. Auffälligstes Merkmal ist das neue, horizontal kippbare Mausrad. Damit können Sie in Office-Dokumenten oder beim Web-Surfen auch seitlich scrollen, der umständliche Klick auf den Bildlaufbalken entfällt - sehr komfortabel und zeitsparend. Positiv fiel uns außerdem der angenehme Drehwiderstand des Rades auf. Leider hat der Hersteller auf Seitentasten verzichtet, in Spielen können Sie deshalb nur auf drei frei belegbare Feuerknöpfe zurückgreifen. Der optische Sensor arbeitet mit einer Abtastrate von 400 dpi, die gesammelten Daten schickt das Zeigegerät per 27-MHz-Funktechnologie an den Computer.

Im Praxis-Check erwies sich die Wireless Optical Mouse 2.0 als voll spieletauglich. Selbst bei schnellen Actiontiteln wie Chrome oder Halo produziert sie keine Aussetzer. An Zubehör gönnt Ihnen Microsoft lediglich einen PS2/USB-Adapter sowie die Intellipoint-Treiber-CD. Erfreulich für Linkshänder: Die 45 Euro teure Wireless Optical Mouse 2.0 ist symmetrisch aufgebaut und somit für Links- und Rechtshänder gleich komfortabel nutzbar.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen