MSI RX800SE-TD256

Im Gegensatz zu den X800-Schwestern XT und Pro liefert die toll ausgestattete RX800SE-TD256 nur ohne 4x FSAA und 8x AF gute Bildraten.

von Arnt Kugler,
27.12.2004 10:13 Uhr

Kurz vor Weihnachten beschert uns MSI die »kleine« High-End-Karte RX800SE-TD256 mit ATIs Radeon X800 SE und 256 MByte Speicher. Gegenüber der großen Radeon X800 XT gibt's drei Änderungen: GPU und Speicher takten nur mit 425/800 statt 500/1.000 MHz, die Zahl der Pixel-Pipelines hat ATI auf acht halbiert. Der hörbare Lüfter stammt von der X700. Das 256-Bit-Speicher-Interface und die sechs Vertex Shader bleiben gleich. Beim Zubehör lässt's MSI krachen: Prince of Persia 4 (GameStar-Wertung: 83), XIII (86) und Uru (63), ein DVD-Player sowie Video-Kabel und -Adapter machen das Paket komplett.

In unseren Tests liegt die MSI RX800SE-TD256 ein ganzes Stück hinter einer X800 Pro: 38,4 fps in Doom 3 und 43,3 fps in Far Cry (1280x1024) stehen 53,2 fps und 50,8 fps bei der Pro gegenüber. In hohen Auflösungen und generell mit vierfacher Kantenglättung und achtfacher anisotroper Texturfilterung bricht die MSI RX800SE deutlich ein. Spieler, die mehr 3D-Leistung für Ihr Geld wollen, sollten Asus' V9999GT kaufen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen