MSI - Sprachsteuerung für Mainboards und WLAN-Frontpanel

MSI präsentiert zwei neue Zubehörprodukte: Das MultiConnect Panel bietet WLAN- und Bluetooth-Funktionen, Voice Genie ermöglicht die Sprachsteuerung des Computers.

von Dennis Ziesecke,
28.12.2011 18:24 Uhr

Der Hersteller Microstar International, besser bekannt unter dem Kürzel MSI, stellt zwei Erweiterungen für die hauseigenen Mainboards vor. Das MultiConnect Panel lässt sich allerdings auch mit Boards anderer Hersteller nutzen, bietet den vollen Funktionsumfang aber nur im Zusammenspiel mit einigen MSI-Platinen.

Beim MultiConnect Panel handelt es sich um eine eher schlicht gehaltenes Stück Plastik für einen freien 5,25-Zoll-Schacht des Computers. Die Box bietet WiFi-Fähigkeiten (IEEE802.11 b/g/n) sowie Bluetooth 3.0. Das WLAN-Modul überträgt allerdings nur maximal 150 Megabit pro Sekunde und ist im verblüffend leeren Inneren der Box nur als schlichter USB-Dongle realisiert. Zusätzlich finden sich am Panel noch zwei USB-2.0-Ports - aus heutiger Sicht wäre USB 3.0 allerdings wohl etwas praktischer gewesen. Die bisher genannten Funktionen bietet das Panel in Verbindung mit jedem beliebigen Mainboard, der Anschluss auf der Platine findet mittels USB-Pfostenstecker statt. Damit Besitzer von MSI-Boards einen Vorteil vom MultiConnect Panel haben, bietet MSI zusätzlich einen Knopf für die hauseigene Übertaktungsfunktion OC Genie II.

Mit Voice Genie präsentiert MSI eine Sprachsteuerung für die eigenen Mainboards. Bei diesem Produkt liefert der Hersteller ein kleines PCB für einen PCIe-1x-Steckplatz und ein Mikrofon. Der PCIe-Anschluss der Steckkarte überträgt allerdings keine Daten sondern dient ausschließlich der Befestigung der Karte. Eine Datenübertragung findet über spezielle Pfostenstecker und ein dazugehöriges Kabel statt. Daher wird zum Betrieb der Voice-Genie-Hardware ein kompatibles Board von MSI benötigt - einige Z68A-Modelle, das MSI Big Bang Marshal und alle X79-Boards bieten entsprechende Anschlüsse.

Auf der Rückseite der Platine findet sich ein Mikrofonanschluss für das beliegende Mikro sowie ein Mikrofoneingang um den Mikrofonausgang der Onboard-Soundlösung oder einer Soundkarte durchzuschleifen. Allzu aufwändig hat MSI die Hardware also offenbar nicht gestaltet. Nach der Installation der Voice-Genie-Software lässt sich der Computer mit Sprachkommandos in Englisch oder - Vorsicht, erhöhter Schwierigkeitsgrad - in Chinesisch steuern.

Im Gegensatz zur dem Betriebssystem beiliegenden Spracherkennung funktioniert MSIs Voice Genie auch, wenn der PC heruntergefahren ist. Der Rechner lässt sich so also auch per Sprachbefehl hochfahren. Weiterhin soll sich der Computer per Sprachkommando auf Befehl übertakten lassen oder Anwendungen auf Zuruf starten.

Ob, wann und zu welchem Preis die beiden neuen Produkte in Deutschland erscheinen werden, steht bislang noch nicht fest.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...