MSI NX6800 Ultra

Ein fettes Softwarepaket mit zwei guten Vollversionen unterscheidet die NX6800 Ultra von anderen Geforce 6800 Ultras. Negativ: Die Lautstärke.

von Michael Trier,
06.07.2004 15:21 Uhr

Gleich 14 CDs finden Sie in der Packung der NX6800 Ultra von MSI. Fünf davon belegt die Vollversion des coolen Comic-Shooters XIII (GameStar-Wertung 86 %), auf zwei weiteren springt und rennt der kultige Prince of Persia durch sein viertes Action-Abenteuer (87 %). Tolle Spiele, aber keines von beiden fordert auch nur ansatzweise die gewaltige Performance der Geforce-6800-Ultra-GPU und der 256 MByte Video-RAM. (400/1100 MHz Chip/DDRSpeichertakt). Den Rest des Software-Pakets bilden die lahme Schalter-Knobelei URU: Ages beyond Myst (63 %), eine Treiber-CD, DVD- und Fotosoftware sowie Tuning-Tools. Die Karte entspricht in allen Details dem Nvidia-Referenzdesign, lediglich ein MSI-Aufkleber und die reichhaltige Ausstattung unterscheiden die NX6800 von anderen Geforce-6800-Ultra-Boards.

Unsere Benchmarktests attestieren der NX6800 Ultra sehr gute 3D-Leistung. 6800-Ultra typisch ist sie mit 36,1 fps auch unserem anspruchsvollen Far Cry-Test in der mittleren Auflösung (1280x1024) mehr als gewachsen. Ebenso typisch nervt allerdings der lärmende Lüfter, sobald es im PC-Gehäuse heiß her geht. Das kann die RX800 aus gleichem Hause besser: Mit ihrer Radeon-X800-Pro-GPU schafft sie in Far Cry 39,2 fps - bleibt aber cool und damit leise.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.