MSN Messenger - Der direkte Draht zu Polizei

von Florian Holzbauer,
23.08.2006 11:58 Uhr

Nutzer des MSN Messengers haben in Zukunft die Möglichkeit mit nur einem Click und einigen Zeilen Text die Polizei zu verständigen. Zusammen mit dem Child Exploitation and Online Protection (CEOP) Zentrum in den USA will Microsoft damit rabiat gegen Online-Kindesmissbrauch vorgehen.

"Hinter dem Report Abuse-Button werden Polizisten und Ermittler sitzen, die explizit darauf trainiert sind, Kindesmissbrauch aufzudecken. Sie werden Ihnen Informationen geben, wie Sie Chatlogs speichern und Informationen über den potentiellen Täger sammeln können." beschreibt Jim Gamble, C.E.O. von CEOP das Verfahren.

Das System sei zwar momentan nur für Briten gedacht, Nutzer anderer Länder können es aber genauso nutzen. In diesem Fall werden entsprechende Stellen in Amerika, Kanada, Australien oder von Interpol alarmiert.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.