Nacktscanner - Bei Verweigerung kein Flug

Die auch in Deutschland umstrittenen Nacktscanner für Flughäfen werden in Großbritannien bereits eingesetzt.

von Georg Wieselsberger,
03.02.2010 10:34 Uhr

In London-Heathrow und im Flughafen Manchester werden laut derStandard schon die ersten Flugreisenden mit den umstrittenen Geräten durchleuchtet. Bisher findet dies nur stichprobenartig an je einem Terminal statt, doch Passagiere, die gebeten wurden, sich durchleuchten zu lassen, wurde bei Weigerung anschließend auch das Betreten des Flugzeuges verweigert.

In den nächsten Wochen soll die Verwendung der Scanner auf beiden Flughäfen noch ausgebaut werden, bis Ende 2010 sollen dann alle britischen Flughäfen diesen Status erhalten.

Das erhaltene Bild auf einem Computer sei geisterähnlich und die Daten könnten dort nicht gespeichert werden. Es sei nichts erkennbar, was die Identifikation der Person zulassen. Verborgene Bedrohungen würden jedoch offengelegt.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...