NEC NR-7700

Einfache Handhabung und sichere Brennergebnisse zeichnen den NR-7700 aus. 300 Mark sind dafür sicher nicht zu viel.

23.02.2002 00:00 Uhr

Der neue NR-7700 von NEC setzt mehr auf gute Brennqualität als auf maximales Lese-und Schreibtempo (CD-R: 12fach, CD-RW: 10fach, Lesen: 32fach). Mit seiner hoch auflösenden Schreibtechnik und der OPC-Funktion (Optimum Power Control) bietet er allerhöchste Brenngenauigkeit auch bei unterschiedlichen Medien. Datenabrisse in Form eines Buffer Underrun blockiert die von Ricoh übernommene Just-Link-Technologie. Der Atapi-Brenner kann im RAW-DAO-Modus alle 96 Subchannel-Bytes lesen und schreiben, er eignet sich damit ganz besonders für Sicherheitskopien. Mit den neuen 90- und 99-Minuten-Rohlingen war allerdings kein erfolgreicher Schreibdurchgang möglich.

NEC legt als Brennsoftware Easy CD Creator 4.0 und den UDF-Treiber Direct-CD 3.0 mit ins Paket. Eine Daten-CD mit 650 MByte war damit in knapp unter sechs Minuten erstellt - eine gute Zeit. Im Zubehör finden Sie alles, was zum Einbau nötig ist: Schrauben, IDE- und Audiokabel sowie zwei Medien. Etwas unverständlich nur, dass bei einem 10fach CD-RW-Brenner ein RW-Medium beiliegt, das allerhöchstens 4fache Geschwindigkeit verträgt.

(wr) (Getestet in Ausgabe 08/01)


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen