Netzwerke - WLAN-Standard 802.11n gefährdet

Wie The Register berichtet, ist der neue WLAN-Standard 802.11n gefährdet, da die Commonwealth Scientific and Industrial Research Organisatio ( CSIRO ) diverse Patente hält, die bei diesem Standard Verwendung finden.

von Georg Wieselsberger,
23.09.2007 10:26 Uhr

Wie The Register berichtet, ist der neue WLAN-Standard 802.11n gefährdet, da die Commonwealth Scientific and Industrial Research Organisatio (CSIRO) diverse Patente hält, die bei diesem Standard Verwendung finden.

Eine Anfrage nach einem "Letter of Asurance", in dem die CSIRO erklärt, niemanden zu verklagen, der den neuen Standard verwendet, blieb unbeantwortet. Die Leitung des Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) will aber keinen Standard ohne eine derartige Absicherung beschliessen.

802.11n soll fünf Mal schneller als 802.11g sein und dabei die doppelte Reichweite besitzen. Einige Hersteller bieten bereits Hardware an, bei denen der aktuelle Stand der Spezifikation für 802.11n verwendet wird. Solche Produkte dürften bereits die Patente von CSIRO verletzen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen