Neuer Aldi-PC - im Test auf PCWelt.de

Gute Nachrichten für Spielefans: Der PC kommt mit vielen aktuellen Titeln zurecht.

von Christian Merkel,
27.11.2008 16:22 Uhr

Seit heute führt der Lebensmitteldiscounter Aldi wieder einen PC im Programm: den Medion Akoya P7300 D. Das Innenleben ist für einen 699-Euro-PC ordentlich: Ein Core 2 Quad Q8200, der mit 2,33 GHz getaktet ist, 4 GByte Arbeitsspeicher und eine Nvidia Geforce 9600 GT. Doch reicht das für Spiele aus? Unsere Kollegen vom Schwestermagazin PCWelt meinen nach intensiven Testläufen Ja! So lieferte der 3D Mark 06 10.104 Punkte und auch der 3D Mark Vantage gab noch respektable 4878 Punkte aus. Der DirectX-10-Titel World in Conflict war zumindest mit einem 22-Zoll-Monitor bei 1680x1050 Bildpunkten spielbar. Bei einem 24-Zoll-Monitor mit höherer Auflösung hätte man schon an der Qualitätsschraube drehen müssen. Das deutlich anspruchsvollere Crysis reicht dann endgültig aus, um dem PC seine Grenzen aufzuzeigen. Den kompletten Test mit allen Ergebnissen und einer Einschätzung lesen Sie hier auf PCWelt.de.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...