Neuer E-Mail-Wurm greift an!

von Michael Trier,
19.08.2003 16:39 Uhr

Wie unsere Schwesterpublikation TecChannel berichtet, verbreitet sich seit einigen Tagen ein neuer Virus mit rasender Geschwindigkeit auf Windows-PCs. Antiviren-Experten warnen vor ernsten Schäden: Die Version F des Internet-Wurms "Sobig" verbreitet sich über eine integrierte SMTP-Engine via E-Mail.

Der Wurm versucht sogenannte Trojaner einzuschleusen, die vertrauliche Daten wie Passworte ausspionieren können. Weiter ist Sobig.F in der Lage, ein Spam-Relay zu installieren, das Massen-Mails verschickt. Laut Antiviren-Spezialist Symantec öffnet Sobig.F außerdem die UDP-Ports 995 bis 999.

Wir raten dringend Antivirensoftware sofort mit aktuellen Signaturen auszurüsten und Datenanhänge von E-Mails zweifelhafter Herkunft auf keinen Fal zu öffnen. Der Wurm hinterlässt Spuren: Unter der Bezeichnung "winppr32.exe" setzt er sich im Windows-Verzeichnis fest und sammelt E-Mail-Adressen, an die er sich selbstständig weiterverschickt. Außerdem legt Sobig.F die Datei "winsst32.dat" und einen Eintrag in der Registry unter "HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run" an. Der Wurm aktiviert sich automatisch mit dem Windows-Start.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.