Neuer Microsoft-CEO Satya Nadella - Investoren fordern Aufgabe von Xbox, Surface und Bing

Kaum ist der neue Microsoft-Chef gefunden, schon erhält er von allen Seiten widersprüchliche Ratschläge, was das Unternehmen unbedingt tun und lassen sollte.

von Georg Wieselsberger,
10.02.2014 11:42 Uhr

Der neue CEO Satya Nadella zusammen mit Bill Gates und Steve Ballmer. (Bildquelle: Microsoft)Der neue CEO Satya Nadella zusammen mit Bill Gates und Steve Ballmer. (Bildquelle: Microsoft)

Wie die Washington Post meldet, haben zwei einflussreiche Investoren den neuen Microsoft-Chef Satya Nadella aufgefordert, Microsoft wieder mehr auf den Verkauf von Software für Unternehmen auszurichten. Da Nadella zuletzt für den Server- und Tools-Bereich bei Microsoft zuständig war, sei er dafür auch ideal geeignet. Andere Investoren gehen laut dem Bericht sogar noch weiter und fordern eine ausschließliche Konzentration auf Unternehmen und den Abstoß sämtlicher Produkte für Verbraucher, da damit keine Gewinne erzielt würden.

Vor allem die hohen Verluste bei den Surface-Tablets und der Suchmaschine Bing sind den Investoren ein Dorn im Auge, aber auch der Xbox-Bereich mit der erfolgreichen Xbox One sollte abgegeben werden. Das verlangt unter anderem der Finanzmanager des Microsoft-Mitgründers Paul Allan. Ob Nadella solche Pläne verfolgt, ist bislang nicht bekannt, allerdings müsste er dafür laut dem Bericht Steve Ballmer und Bill Gates »ins Gesicht sagen«, dass ihre Entscheidungen der letzten 20 Jahre falsch gewesen seien. Zumindest gibt es bislang keine Aussage von Nadella zu den genannten Bereichen.

Phil Spencer, der für die Microsoft Studios zuständig ist, erklärte allerdings auf Twitter schon am 4. Februar, dass Nadella ein großartiger CEO sein werde, der die Entwicklerstudios und Xbox schon immer unterstützt habe. Außerdem gibt es auch Stimmen, die Nadella raten, sich mehr auf Wachstum in den Bereichen Spiele-Hardware und mobile Geräte zu konzentrieren. Gerade hier gäbe es viele Verbraucher, die gerne ihr Geld für Smartphones, Tablets und Spiele-Konsolen ausgeben und die Microsoft bislang noch nicht erreicht habe.

Microsoft Surface Pro 2 - Windows-Tablet mit Ultrabook-Feeling ansehen


Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.