Notebook mit drei Grafikkernen - Spiele-Notebook Toshiba Qosmio X305

Toshiba hat mit dem neuen Qosmio X305-Notebook ein Spiele-Notebook vorgestellt, das als erstes Notebook gleich drei Nvidia-Grafikkerne besitzt.

von Georg Wieselsberger,
12.11.2008 10:59 Uhr

Toshiba hat mit dem neuen Qosmio X305-Notebook einen Rechner für Spieler vorgestellt, der als erster Laptop gleich drei Nvidia-Grafikkerne besitzt. Als Chipsatz kommt der Nvidia 9400M zum Einsatz, der über einen integrierten Grafikkern verfügt, der weniger anspruchsvolle Aufgaben energieeffizient erledigen soll. Für anspruchsvolle Spiele wurde das Qosmio X305 gleich mit zwei Nvidia 9800M GTS im SLI-Verbund ausgestattet. Da der LCD über eine Auflösung von 1680x1050 verfügt, lassen sich mit dieser geballten Grafikleistung auch die neuesten Spiele mit hohen Details spielen.

Das Modell X305-Q706 nutzt einen Intel Core 2 Duo P8400 und besitzt 4 GB DDR3-8500 und eine 320 GB-Festplatte. Der Preis liegt bei 1.999 US-Dollar. Das High-End-Modell X305-Q708 besitzt den mobilen Quadcore Core 2 Extreme QX9300, ebenfalls 4 GB DDR3-8500 und zusätzlich zur Festplatte noch ein Solid-State-Laufwerk mit 128 GB Kapazität. Der Preis hier bei 4.199,99 US-Dollar, was unter anderem an dem teuren Prozessor liegt. Beide Laptops wiegen ca. 4,1 Kilogramm und sind daher eher für den meist stationären Gebrauch geeignet.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...