nVidia - GeForce 6200 und 6700

von Patrick Zahnleiter,
11.10.2004 17:43 Uhr

Heute kündigte nVidia die GeForce 6200 an. Dieser Name tauchte erstmals im ForceWare 66.81 auf und steht für eine Einsteiger-Grafikkarte in die GeForce 6-Serie. Laut AnandTech, die bereits einen ersten Test liefern, besitzt die Karte vier Pixel-Pipelines und ein Speicherinterface von wahlweise 64 oder 128 Bit. Der Chiptakt beträgt 300 MHz und der DDR1-Speicher schafft nach seinen Spezifikationen einen maximalen Takt von 275 MHz.

Wie The Inquirer berichtet, können wir für November bereits den NV41-Chip erwarten. Der offizielle Name für diesen Chip, der zur Senkung der Produktionskosten von Haus aus nur zwölf Pixel-Pipelines haben wird, soll GeForce 6700 lauten. Mit der Einführung dieser Karte wird die GeForce 6800 wohl vom Markt verschwinden, da der NV41 mit 400 MHz Chip- und 500 MHz Speichertakt voraussichtlich schneller sein wird.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.