Nvidia - Neues Namensschema (Update)

Nvidia ist bekannt und berüchtigt dafür, teilweise über zwei Generationen hinweg Grafikkarten so umzubenennen, dass sie ähnliche Namen tragen wie aktuelle Karten. Nun scheint Nvidia bei den DirectX-11-Karten wieder ein neues Schema einzuführen.

von Georg Wieselsberger,
30.08.2009 11:44 Uhr

Wie TechConnect meldet, soll Nvidia angeblich mit Erscheinen der DirectX-11-Karten ein neues Namensschema einführen. Erst bei den aktuellen DirectX-10-Karten hatte Nvidia die Bezeichnungen auf Geforce G/GT/GTS/GTX mit einer dreistelligen Zahl geändert.

Die neuen Geforce-Karten, auf denen der in 40nm hergestellte GT300-Chip eingesetzt wird, sollen aber nur noch als Geforce 1x0, 2x0 und 3x0 erscheinen, die Buchstaben entfallen. Erwartet werden die neuen Nvidia-Produkte Ende des 4. Quartals.

Update 30. August 2009

Wie SemiAccurate schreibt, will Nvidia anscheinend nicht nur das Namensschema ändern und die Buchstaben dabei weglassen, sondern wie schon so oft auch Karten der älteren Generation umbenennen.

So sollen Karten mit einem Grafikchip der GT200-Serie als Geforce 300-Karten vermarktet werden, selbst wenn diese langsamer sind als das ursprüngliche GT200-Originalmodell. Der neue Name würde jedoch den Eindruck von schnelleren Karten vermitteln.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.