Nvidia-Geforce-Grafikkarten - Einfacher Trick sorgt für mehr Leistung (Update)

Ein kleiner Trick kann bei Rechnern mit Geforce-Grafikkarten von Nvidia für mehr Leistung sorgen.

von Georg Wieselsberger,
10.05.2015 13:24 Uhr

Ein Nvidia-Dienst verbraucht im Hintergrund etwas Rechenleistung, die beim Deaktivieren wieder freigegeben wird.Ein Nvidia-Dienst verbraucht im Hintergrund etwas Rechenleistung, die beim Deaktivieren wieder freigegeben wird.

Update: Der Trick, der bei manchen Nutzern zu mehr Leistung geführt hat, funktionierte anscheinend aufgrund eines Fehlers im Geforce-Experience-Tool. Nvidia hat fast zeitgleich mit Entdeckung des »Tricks« die Version 2.4.3 veröffentlicht, in dessen Change-Log ein Hinweis auf Probleme mit dem Nvidia-Streamer-Service zu finden ist. Die neue Version behebt demnach einen Fehler, der bei manchen PCs dazu führte, dass der Streamer-Dienst bei manchen Systemen zu viele CPU-Zyklen verbrauchte. Die neue Version von Geforce Experience steht auf der Webseite Geforce.com zum Download bereit.

Quelle: Geforce.com

Originalmeldung: Spieler, die eine Grafikkarte wie die Geforce GTX 970 in ihrem Rechner verbaut haben, können durch einen einfachen Trick ein paar Prozent mehr Spiele-Leistung aus ihrem System herauskitzeln. Die neueren Grafikkarten-Treiber von Nvidia unterstützen über Geforce Experience auch Funktionen wie beispielsweise das Streamen von PC-Spielen auf die Shield-Tablets von Nvidia oder aber das Streamen der eigenen Spielesitzung über das Internet per Shadowplay. Damit dies funktioniert, installiert Nvidia zusammen mit dem Treiber einen eigenen Windows-Dienst mit der Bezeichnung »Nvidia Streamer Service«.

Wie ein Nutzer bei Reddit herausgefunden hat, ist dieser Dienst grundsätzlich aktiviert und scheint dabei auch Rechenleistung zu verbrauchen. Der Dienst lässt sich allerdings auf recht einfache Weise deaktivieren, auch wenn dann alle Streaming-Funktionen ebenfalls nicht mehr zur Verfügung stehen. Spieler, die kein Shield besitzen und auch Shadowplay nicht nutzen, können so ein paar Prozent mehr Leistung erhalten. Dazu reicht es, in Windows unter »Ausführen« den Begriff »services.msc« einzugeben. Daraufhin öffnet sich das Dienste-Fenster, in dem alle aktuell installierten Dienste des Betriebssystems aufgeführt sind, darunter auch der »Nvidia Streamer Service«. Ein Rechtsklick auf diesen Dienst und die Wahl von »Eigenschaften« öffnet ein neues Fenster, in dem auch der Starttyp zu sehen ist, der auf »Automatisch« eingestellt wurde. Über das Auswahlmenü dieses Feldes kann der Dienst deaktiviert werden.

Der Streamer-Service lässt sich bei Bedarf natürlich ebenso einfach wieder aktivieren. Nach einem Neustart oder dem manuellen Beenden des Dienstes im Eigenschaften-Fenster sollten die bislang belegten Ressourcen freigegeben sein und die Spiele-Leistung etwas höher sein als zuvor. Bei Reddit haben mehrere Nutzer die höhere Leistung bestätigt und erhalten beispielsweise merklich höhere Bildraten in GTA 5. Wir konnten allerdings bei einem kurzen Test mit einer Geforce GTX 980 keine Verbesserung feststellen. Eventuell hängt eine Verbesserung auch von anderen Faktoren im Rechner ab.

Quelle: Reddit


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen