Nvidia-Grafikchips GK210, GM200 und GP100 - Wissenschaftliche Arbeit nennt Zeitplan für neue GPUs

Ein Dokument der Cornel University, an dem auch ein Nvidia-Entwickler beteiligt war, verrät einige der Pläne zu neuen Grafikchips.

von Georg Wieselsberger,
13.08.2014 08:32 Uhr

Nvidia plant für Anfang 2016 schon die nächste neue GPU-Architektur mit dem Codenamen Pascal.Nvidia plant für Anfang 2016 schon die nächste neue GPU-Architektur mit dem Codenamen Pascal.

Der Nvidia-Entwickler Mike Clark gehört zu den Autoren eines wissenschaftlichen Papiers der Cornel University, dem einige Informationen zu geplanten Grafikchips des Unternehmens zu entnehmen sind. Wie 3DCenter meldet, sind die angegebenen Leistungswerte der GPUs allerdings nicht unbedingt auf die Leistung in normalen PCs umzusetzen, da hier ein spezieller Benchmark verwendet wurde, der wohl auf besondere Einsatzzwecke hin optimiert ist.

Dennoch sind einige Details, die aufgrund des Mitwirkens von Mike Clark direkt von Nvidia stammen dürften, auch für kommende Geforce-Grafikkarten interessant. So wird ein bislang nicht bekannter GK210-Grafikchip mit Kepler-Architektur erwähnt, der noch in diesem Sommer erscheinen soll. Diese GPU soll laut den Angaben in dem erwähnten speziellen Benchmark 14 statt 12 FLOPS pro Watt leisten und damit etwas effizienter arbeiten als der GK110. Es scheint aber eher unwahrscheinlich, dass der GK210 noch seinen Weg in Geforce-Grafikkarten für Endkunden findet, denn schon Ende 2014 plant Nvidia laut dem Dokument der GM200-Grafikchip mit Maxwell.Technik.

Das würde auch ungefähr in den Zeitplan der Gerüchte zu den neuen Geforce-Grafikkarten wie der Geforce GTX 880 passen, die ja noch auf einem kleineren und wohl schon fertigen Ableger, dem GM204, basieren sollen. Die Leistung des GM200 soll auf 25 FLOPS pro Watt ansteigen. Die Maxwell-Architektur wurde von Nvidia ja auch als deutlich energieeffizienter angekündigt und dürfte bis Anfang 2016 auch die Hauptrolle spielen. Erst dann sieht das Dokument mit dem GP100 den ersten Grafikchip mit der neuen »Pascal«-Architektur vor, der 35 FLOPS pro Watt leisten kann. Bei den neueren Grafikchips GM200 und GP100 wird aus dem Dokument nicht klar, mit welcher Strukturgröße die neuen GPUs hergestellt werden sollen, um die angegebenen Werte und Zeitpläne einzuhalten.

Geforce Historie - 17 Jahre, 17 Grafikkarten-Generationen ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...