Nvidia-Grafiktreiber 257.15 - Hybrid-PhysX ein Fehler (Update)

Nvidia hat die erste Beta-Version seiner neuen Grafiktreiber-Generation veröffentlicht, die mehr Leistung versprechen und neue Fähigkeiten mit sich bringen.

von Georg Wieselsberger,
30.05.2010 13:11 Uhr

Der Grafiktreiber 257.15 ist eine Beta-Version, der Anfang Juni jedoch ein Treiber mit WHQL-Zertifikat folgen soll. Version 257.15 Beta verbessert die Leistung vor allem bei der Geforce GTX 470 und Geforce GTX 480 in sehr vielen Spielen und Benchmarks.

Die Mehrleistung reicht dabei von 4% in Batman: Arkham Asylum über 25% in Just Cause 2 bei Einzelkarten bis hin zu 110% im Benchmark Stone Giant im SLI-Modus, jeweils bei hohen Auflösungen mit 1.920 x 1.200 oder 2.560 x 1.600 Pixel. Die neuen Geforce-Modelle unterstützen mit diesem Treiber auch erstmals OpenGL 4.0.

Für SLI mit drei Grafikkarten stehen neue Kantenglättungsmodi bereit, CUDA rechnet bei doppelter Präzision deutlich schneller und das Control Panel bietet neue Qualitäts- und Kontrolleinstellungen für SLI, PhysX und CUDA. Der Treiber enthält auch die neue PhysX System Software 9.10.0222 und unterstützt alle Geforce-Karten seit der Geforce-6-Serie bis hin zur noch nicht offiziell angekündigten Geforce GTX 465 sowie die ION-Chipsätze. Auch eine Notebook-Version für mobile Geforce-Chips steht zum Download bereit.

Update 28.05.2010

Der neue Nvidia-Treiber hat eine weitere Überraschung parat: im Gegensatz zu allen in letzter Zeit erschienenen Versionen blockiert Version 257.15 die Nutzung einer Geforce-Grafikkarte als PhysX-Beschleuniger nicht mehr, wenn eine ATI-Radeon als primäre Grafikkarte verwendet wird.

Ob diese erfreuliche Tatsache um ein Versehen ist ein Umdenken bei Nvidia aufzeigt, ist nicht bekannt. Es gibt Spekulationen, die vermuten, dass Nvidia vielleicht so den Verkauf von älteren Geforce-Karten unterstützen und den eigenen Partnern auf diese Weise helfen will.

Damit sich Besitzer von ATI-Grafikkarten für den Kauf einer zusätzlichen Geforce entscheiden, müsste Nvidia aber vermutlich offiziell versichern, Hybrid-PhysX nicht mehr zu blockieren.

Update 30.05.2010

Wie Anandtech meldet, ist das nicht gesperrte Hybrid-PhysX kein Feature der neuen Treiber der 256er-Generation, sondern schlicht und einfach ein Fehler. Nvidia hat bestätigt, dass diese Sperre eigentlich enthalten sein sollte und wird nicht nur die zukünftigen Treiber wieder damit ausstatten, sondern auch den bisher angebotenen Treiber in dieser Form nicht mehr bereitstellen.

Inzwischen hat Nvidia den »Fehler« behoben und verhindert damit wieder, dass Besitzer eine ATI-Grafikkarte eine Geforce als PhysX-Beschleuniger einsetzen – es sei denn, sie verwenden die ursprüngliche Version des Treiber, die nach wie vor im Internet zu finden ist, wenn auch nicht mehr bei Nvidia.

Download für Windows XP
Download für Windows XP 64 Bit
Download für Windows 7/Vista
Download für Windows 7/Vista 64 Bit
Download Verde Notebooktreiber


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen