nVidia nForce 4 - Intelligentes SLI-Management

von Patrick Zahnleiter,
30.08.2004 16:56 Uhr

Wie bereits auf x86-secrets zu lesen war, wird der nVidia nForce 4-Chipsatz in vier Versionen erscheinen. Der normale nForce 4, nForce 4 Ultra, nForce 4 SLI und nForce 4 Pro. Die Ultra-Variante wird dabei nur um SATA2 und eine Firewall gegenüber der Standard-Ausführung erweitert sein. Der nForce 4 Pro ist für Server gedacht und auf Multiprozessor-Systeme ausgelegt.

Der nForce 4 SLI ist der einzige Chipsatz, der es ermöglicht Grafikkarten im SLI-Verbund zu nutzen. Wie nun AnandTech herausgefunden hat, soll das mit nur 20 PCI-E-Lanes realisiert werden. Nutzt mal nur eine Grafikkarte, so wird diese über PCI-E 16x betrieben und je eine Bahn für einen der vier Steckplätze mit PCI-E 1x. Kommen zwei Grafikkarten zum Einsatz, so wird automatisch umgeschaltet auf zweimal PCI-E 8x, was der der Geschwindigkeit des heutigen 8x AG-Ports entspricht. Durch die geringere Anzahl an Lanes entsteht eine Kostenersparnis bei der Fertigung, die nVidia hoffentlich an die Kunden weiter gibt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen