Nvidia - Nur Briten interessieren sich für ATI

Wie die britische Seite Techradar meldet, ist Roy Taylor von Nvidia der Ansicht, dass Großbritannien der einzige Ort der Welt sei, an dem irgendjemand über AMD oder ATI rede. Er legte den erstaunten Kollegen sogar Grafiken für den GPU-Markt vor, bei denen die weltweit ingesamt 366 Millionen Grafikchips nur zwischen Nvidia und Intel aufgeteilt waren. Niemanden interessiere ATI, so Taylor. Auf einer Grafik war ATI dann immerhin doch mit einem Anteil von 18% zu sehen, aber Taylor wies auf zwei unabhängige Statistiken von Steam und YouGamers hin, bei denen die DirectX 10-Karten von ATI nur 12 und 13 Prozent erreichten. Damit scheint ATI für Nvidia wohl keiner Aufmerksamkeit mehr würdig zu sein.

von Georg Wieselsberger,
12.05.2008 13:05 Uhr

Wie die britische Seite Techradar meldet, ist Roy Taylor von Nvidia der Ansicht, dass Großbritannien der einzige Ort der Welt sei, an dem irgendjemand über AMD oder ATI rede. Er legte den erstaunten Kollegen sogar Grafiken für den GPU-Markt vor, bei denen die weltweit ingesamt 366 Millionen Grafikchips nur zwischen Nvidia und Intel aufgeteilt waren. Niemanden interessiere ATI, so Taylor. Auf einer Grafik war ATI dann immerhin doch mit einem Anteil von 18% zu sehen, aber Taylor wies auf zwei unabhängige Statistiken von Steam und YouGamers hin, bei denen die DirectX 10-Karten von ATI nur 12 und 13 Prozent erreichten. Damit scheint ATI für Nvidia wohl keiner Aufmerksamkeit mehr würdig zu sein.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...