Nvidia - Probleme mit den 8800 GT-Karten

The Inquirer meldet, dass die ersten ausgelieferten GeForce 8800 GT mit einer hohen Ausfallrate zu kämpfen haben. Nicht nur, dass es, wie auch OCWorkbench berichtet, Probleme mit dem PT880-Chipsatz von VIA gibt, der anscheinendend mit den neuen ATi-Karten funktioniert, es sollen auch manche Karten bereits funktionsunfähig beim Kunden ankommen. So wird ein australischer Händer zititert, der von 3 aus 22 gelieferten Karten spricht, die defekt seien.

von Georg Wieselsberger,
08.11.2007 11:18 Uhr

The Inquirer meldet, dass die ersten ausgelieferten GeForce 8800 GT mit einer hohen Ausfallrate zu kämpfen haben. Nicht nur, dass es, wie auch OCWorkbench berichtet, Probleme mit dem PT880-Chipsatz von VIA gibt, der anscheinendend mit den neuen ATi-Karten funktioniert, es sollen auch manche Karten bereits funktionsunfähig beim Kunden ankommen. So wird ein australischer Händer zititert, der von 3 aus 22 gelieferten Karten spricht, die defekt seien.

Wie meistens bei solchen Problemen scheint die Aufregung aber vermutlich größer zu sein als das Problem selbst, da es wohl nur bei einer kleinen Marge der anfangs ausgelieferten Karten auftritt. Die Inkompatibilität mit dem relativ weit verbreiteten VIA-Chipsatz hingegen könnte manche Kunden lieber zu den neuen Radeon HD 38x0-Karten von AMD greifen lassen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen