Nvidia verspricht GT300 für Oktober - Wenn es keine Probleme gibt

Nvidia könnte mit seinen DirectX 11-Karten deutlich später erscheinen als ATI, wenn sich die Meldungen über die Pläne beider Firmen als wahr bestätigen.

von Georg Wieselsberger,
18.04.2009 12:01 Uhr

Nach der Meldung, dass AMD wohl spätestens im August seine ersten DirectX 11-Karten vorstellen wird, ist die Meldung von The Inquirer über den Status des DirectX 11-Chips GT300 nicht so positiv, wie sie hätte sein können. Denn Nvidia soll seinen Partnern versprochen haben, dass sie den GT300-Grafikchip schon Mitte Oktober erhalten werden. Nach Berechnungen der gesamten Produktionsdauer durch Autor Charlie Demerjian würde dies bedeuten, dass erste Karten frühestens Mitte November im Handel erscheinen können.

Sollte es Probleme geben, was laut The Inquirer angeblich fast immer der Fall ist, würden sich die Karten auf Mitte Januar 2010 verschieben. Das wäre allerdings ein sehr langer Zeitraum ohne DirectX 11-Konkurrenz für ATI, sollten sich beide Meldungen bestätigen. Die ersten Nvidia-Karten könnten sich dann im Extremfall sogar schon einem Refresh der DirectX 11-Karten von ATI gegenübersehen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen