Nvidia - Video zeigt Fermi in Aktion

Auf der GPU-Konferenz wurde zwar nur eine Attrappe einer Fermi-Grafikkarte in die Kameras gehalten, doch immerhin ein lauffähiger Fermi-Chip berechnete auf der Konferenz eine PhysX-Flüssigkeits-Demo in Echtzeit.

von Georg Wieselsberger,
04.10.2009 14:02 Uhr

Auf der GPU-Konferenz wurde zwar nur eine Attrappe einer Fermi-Grafikkarte in die Kameras gehalten, doch immerhin ein lauffähiger Fermi-Chip berechnete auf der Konferenz eine PhysX-Flüssigkeits-Demo in Echtzeit.

Das Nvidia-grüne Wasser besteht aus 128.000 Partikeln, die miteinander reagieren, zusammenstoßen und sich dabei beeindruckend realistisch verhalten. Dies erzeugt echt wirkende Wellen und Oberflächen. Auch in das Wasser fallende Gegenstände und die Folgen sind in einem Video der Demo auf YouTube zu sehen.

Die enorme Rechenleistung der Fermi-Karten wird durch die Demo deutlich vor Augen geführt, inwiefern sich jedoch die Ergebnisse solcher Simulationen in den Spiele-Bereich umsetzen lassen, ist unklar. PhysX, das in der Demo zum Einsatz kommt, dient nach wie vor in Spielen nur für zusätzliche Effekte, die den Spielablauf oder die Spielmechanik nicht beeinflussen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen