Ohne Windows XP-Treiber - Erste Larrabee-Version kommt 2009

Wie Fudzilla schreibt, wird Intel in der zweiten Jahreshälfte 2009 die ersten Versionen der neuartigen Grafikkarte Larrabee ausliefern, und diese als Workstation-Produkt vermarkten.

von Georg Wieselsberger,
08.11.2008 13:01 Uhr

Wie Fudzilla schreibt, wird Intel in der zweiten Jahreshälfte 2009 die ersten Versionen der neuartigen Grafikkarte Larrabee ausliefern, und diese als Workstation-Produkt vermarkten. Damit greift Intel direkt Nvidia an, die in diesem Bereich einen Marktanteil von etwa 85 Prozent besitzen. Die Gewinnspanne in diesem Bereich soll bis zu 60 Prozent betragen, bei Desktop-Karten liegt sie bestenfalls bei 15 Prozent. Gleichzeitig wurde bekannt, dass sich Intel wohl nur auf Windows Vista und Windows 7 konzentrieren wird und ein Windows XP-Treiber unwahrscheinlich ist. Einen Linux-Treiber soll es allerdings geben.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.