OLEDs - OLED-Tapeten die Beleuchtung der Zukunft?

Carbon Trust, ein Finanzierungsfond der britischen Regierung für Umweltschutz-Technik hat einer erst zwei Jahre alten Firma umgerechnet 512.000 Euro zugeteilt, die OLED für Beleuchtung verwenden will.

von Georg Wieselsberger,
03.01.2010 15:13 Uhr

Lomox Limited in Nord-Wales will die Produktionskosten für OLED senken und dabei gleichzeitig die Effizienz erhöhen und größere OLED-Panels ermöglichen. Diese könnten dann beispielsweise als eine Art Tapete eingesetzt werden, die die Beleuchtung von Räumen übernimmt, meldet Techradar.

Es sind aber auch flexible Bildschirme geplant, die in Meetings genutzt und dann wieder aufgerollt werden können. Auch für Außenbeleuchtungen sollen OLEDs von Lomox genutzt werden. Damit könnten jeweils 60% der bisher genutzten Energie eingespart werden.

Erste Produkte sollen noch in diesem Jahr erhältlich sein. Carbon Trust hält die Technik der Firma für eine weltweite Marktlücke. Allerdings wurde bereits 2008 von Jonas Samson in den Niederlanden eine leuchtende und frei gestaltbare Tapete entwickelt. Damals sprach Samson von 6.000 Euro als Basispreis. Seine Entwicklung wird auf der Webseite Eccoluce vorgestellt. Die OLEDs dürften deutlich günstiger sein.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.