One D8425 - Schnelles Notebook mit mittelmäßiger Verarbeitung

Das schnellste Spiele-Notebook im Test verschenkt den Sieg durch mittelmäßige Verarbeitung und teils deutlich hörbaren Lüfter.

von Florian Klein,
12.11.2008 09:57 Uhr

Das schnellste Spiele-Notebook im Test, das One D8425, verschenkt den Sieg durch mittelmäßige Verarbeitung und teils deutlich hörbaren Lüfter. In Spielen rennt das 1.250 Euro teure D8425 von One allen Konkurrenten davon. Das liegt an der brandaktuellen Geforce 9800M GTS, die sowohl die kleineren 9700M-GT-Geschwister als auch AMDs Mobility Radeon HD 3850 hinter sich lässt. Mit 28,6 fps spielen Sie sogar Crysis in hohen Details und 1024x768 Pixeln fast flüssig. Wenn Sie die Details ein wenig reduzieren, läuft der Insel-Shooter ruckelfrei. Bei Call of Duty 4 bleibt mit 60,4 fps sogar in der nativen Auflösung des D8425 von 1680x1050 Pixeln noch genug Luft für Kantenglättung und anisotrope Texturfilterung.

Den Testsieg trägt das One-Notebook trotzdem nicht davon. Zum einen enttäuscht das Display bei der Interpolation auf niedrigere Auflösungen, zum anderen ist die Tastatur zu weich und nicht so exakt wie bei der Konkurrenz. Abzüge gibt’s zudem bei der zwar soliden, aber nicht hochwertigen Verarbeitung sowie dem in Spielen deutlich hörbaren Kühlsystem. Wen die Lautstärke nicht stört, bekommt für 1.250 Euro dennoch ein sehr schnelles und voll spieletaugliches Notebook.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...