Opera - Update für »extrem kritische« Lücke

Opera Software hat ein Update seines Webbrowsers veröffentlicht, das für Nutzer der Software dringend empfohlen wird.

von Georg Wieselsberger,
29.10.2009 12:24 Uhr

Version 10.01 des Opera-Browsers behebt mehrere Probleme in Sachen Sicherheit und Stabilität. Eine der in der neuen Version geschlossenen Sicherheitslücken wird von Opera selbst als »extrem kritisch« bezeichnet.

Auf bestimmte Weise erstellte Domain-Namen können bei Aufruf dazu führen, dass der Browser durch Speicherprobleme abstürzt. Dies kann dazu ausgenutzt werden, Schadcode auf dem Rechner auszuführen. Die Infektion eines Rechners ist also bereits durch den Aufruf einer entsprechend präparierten Webseite möglich.

Neben dieser schwerwiegenden Lücke behebt die neue Version auch einige Fehler im Benutzerinterface und in weiteren Funktionen des Browsers.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen