PC-Verbot für Kinder - »Technik schädigt das Gehirn«

Ein in Großbritannien prominenter Psychologe hat ein PC-Verbot für Kinder unter 9 Jahren gefordert.

von Georg Wieselsberger,
14.06.2010 11:42 Uhr

Dr. Aric Sigman erklärte laut News.com.au auf einer Konferenz, dass Technik schädlich für die noch nicht voll entwickelten Kinder-Gehirne und verantwortlich für Aufmerksamkeits-Defizite sei. Kommunikations- und Informationstechnik zerrüttet nach seiner Ansicht die Entwicklung der Wahrnehmung bei Kindern.

Aus diesem Grund gäbe es so viele Kinder die nicht lesen, in der Schule nicht aufpassen oder nicht kommunizieren. Dr. Sigman stellt nicht in Frage, dass Computer beim Lernen helfen, fordert aber, dass Kinder erst ab neun Jahren überwachten Zugang erhalten.

In Großbritannien wird allgemein empfohlen, dass Kinder schon mit 22 Monaten erste Kontakte mit Computer haben und ab 40 Monaten in der Lage sein sollten, altersgerechte Software zu benutzen oder per Fernbedienung den TV-Sender umzuschalten. Der britische Psychologe Sigman hatte bereits soziale Netzwerke und das Fernsehen als schädlich bezeichnet.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen