Peinliche Panne - Bloomberg veröffentlicht Nachruf auf Steve Jobs

Über den Gesundheitszustand von Steve Jobs, CEO von Apple, gibt es viele Gerüchte, die neben Apple-Fans auch Investoren nervös machen. Das Missgeschick, das dem bekannten Wirtschafts-Nachrichtendienst Bloomberg nun passiert ist, dürfte deswegen wohl den einen oder anderen Schock ausgelöst haben.

von Georg Wieselsberger,
29.08.2008 09:47 Uhr

Über den Gesundheitszustand von Steve Jobs, CEO von Apple, gibt es viele Gerüchte, die neben Apple-Fans auch Investoren nervös machen. Das Missgeschick, das dem bekannten Wirtschafts-Nachrichtendienst Bloomberg nun passiert ist, dürfte deswegen wohl den einen oder anderen Schock ausgelöst haben. Ein 17 Seiten langer Nachruf auf Steve Jobs, der wie bei vielen Medien bei prominenten Personen üblich "auf Vorrat" geschrieben und aud dem neuesten Stand gehalten wird, wurde nach einer Aktualisierung unabsichtlich veröffentlicht. Bloomberg hat den Text , der bei genauem Hinsehen als unvollständiger Entwurf erkenntlich war, natürlich schnell zurückgezogen. Gawker hat für Neugierige aber die Meldung archiviert.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen