Phantom - Online-Service startet im November

von Rene Heuser,
10.05.2004 14:33 Uhr

Der Branchen-Neuling Infinium Labs will seinen Online-Gaming-Plattform Phantom auf der diesjährigen E3-Messe vorstellen. Bisher war über den PC-Konsolen-Hybriden nahezu nichts bekannt; weder Hardware-Spezifikationen, Release-Termin oder Unterstützung von Seiten der Spiele-Publisher. Jetzt hat Infinium Lab erstmals genaue Information veröffentlicht.

Demnach besteht die Phantom-Plattform aus einer AMD Athlon XP 2500+ CPU, einer NVIDIA GeForce FX 5700 Ultra-Grafikkarte und einem NVIDIA nForce2 Ultra 400-Chipsatz. Zudem ist eine 40 GB-Festplatte und 256 MByte Arbeitsspeicher integriert. Gesteuert wird die Phantom Konsolen-untypisch per Maus und Tastatur. Dennoch wird sie wie andere Konsolen auch direkt an den heimischen Fernseher angeschlossen. Das besondere an dem Gerät ist, dass es über keine externen Laufwerke wie DVD oder CD-Rom verfügt. Die Spiele sollen alle über Breitband-Internet (On Demand) herunter geladen werden.

Welche Spiele es genau geben soll und wer für die Phantom entwickeln wird, ist weiterhin unklar. Infinium Labs verspricht, das sowohl PC- als auch Konsolentitel, Offline- wie Online-Spiele für den silbernen Kasten erscheinen sollen. Man darf gespannt sein, ob dieser Plan aufgehen wird, da vor allem die Konsolen-Branche stark von Exklusiv-Rechten lebt und es bereits jetzt schon einen extremen Verdrängungskampf zwischen den drei großen Konzernen Sony, Microsoft und Nintendo gibt.

Auch ob das Bezahlmodell genügend Anhänger finden wird, ist mehr als zweifelhaft. Laut Infinium Labs kostet der Phantom-Gaming-Service mindestens 29,99 US-Dollar pro Monat, wenn die Kunden einen Zweijahres-Vertrag abschließen. Die Hardware (der Receiver) kann für 199 Dollar ausgeliehen werden, wobei das Geld nach zwei Jahren dann zurückgezahlt werden soll. Starten soll der Online-Dienst am 18. November 2004 in den USA.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen