Philips DVD RW 824

Für 200 Euro ist der Philips DVD RW 824 recht günstig und mit achtfachem Tempo auchflott. Allerdings brennt er lediglich DVD+R/RW-Rohlinge.

23.01.2004 11:53 Uhr

Glaubensfrage: Obwohl viele DVD-Brenner inzwischen DVD-R und DVD+R beherrschen, hält Philips auch mit dem neuen DVD RW 824 am selbst entwickelten »Plus«-Standard fest. Zwar liest der rund 200 Euro günstige Toaster beide Formate, beschreibt aber ausschließlich DVD+R-Scheiben. Für wiederbeschreibbare Rohlinge braucht er etwa doppelt so lange. CD-Silberlinge füttert der DVD RW 824 mit 24fachem Tempo. Als Brennprogramm nutzt das Gerät Nero 5.5. Zusätzlich finden Sie in der Packung eine CD mit Shareware-
Programmen, etwa My DVD Deluxe.

Unsere 4,7-GByte-Test-DVD kopierte der Brenner in knappen zehn Minuten auf die Festplatte. Auch absichtlich verkratzte Datenträger machten ihm kaum Probleme. Den mitgelieferten Achtfach-DVD+R-Rohling bespielte der DVD RW 824 innerhalb von acht Minuten (7,8 MByte/s). Interessant: Auch die viel günstigeren Vierfach-DVD+R-Silberscheiben von Plextor und TDK brennt das Gerät mit diesem Tempo. Hauptkritikpunkt an Philips' Brenner ist seine mangelnde Flexibilität: Der DVD RW 824 beschreibt lediglich DVD+R-Medien, bei DVD-R-Medien verweigert er seinen Dienst. Dafür gibt's eine halbe Note Abzug in der Technik - heutzutage können Sie von DVD-Toastern mehr erwarten.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.