Preisabsprachen bei LCDs - Urteile gegen Sharp und LG Mitte Dezember

Wie Reuters meldet, werden sich die Elektronik-Konzerne Sharp und LG Display Mitte Dezember in einem Verfahren wegen illegaler Preisabsprachen für schuldig erklären.

von Georg Wieselsberger,
11.12.2008 16:03 Uhr

Wie Reuters meldet, werden sich die Elektronik-Konzerne Sharp und LG Display Mitte Dezember in einem Verfahren wegen illegaler Preisabsprachen für schuldig erklären. Dies gab das US-Justizministerium bekannt. LG Display hat einer Strafe von 400 Millionen US-Dollar zugestimmt, während Sharp 120 Millionen Dollar bezahlen muss. Auch europäische und asiatische Kartell-Behörden untersuchen die Preisabsprachen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen