Quanta - Netbooks für Gewinnrückgang verantwortlich

Was manche Hersteller befürchtet hatten, scheint nun tatsächlich einzutreten. Trotz steigender Verkaufszahlen sinkt der durchschnittliche Verkaufspreis durch die erfolgreichen Netbooks.

von Georg Wieselsberger,
13.09.2008 13:34 Uhr

Was manche Hersteller befürchtet hatten, scheint nun tatsächlich einzutreten. Trotz steigender Verkaufszahlen sinkt der durchschnittliche Verkaufspreis durch die erfolgreichen Netbooks. Der Notebook-Hersteller Quanta gab in seinen Geschäftszahlen 3,1 Millionen verkaufte Geräte im August an, 200.000 mehr als im Jahr zuvor. Trotzdem sank der Gewinn deutlich um 18,5 Prozent. Quanta nannte die hohe Anzahl an Netbooks als Grund für den Gewinnrückgang.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...