Razer Hydra - Motion-Sensing-Controller mit eigenen Portal-2-Leveln

Der Spieleperipherie-Hersteller Razer hat den Motion-Sensing-Controller Hydra vorgestellt, der Bewegungen extrem genau und schnell erkennen soll.

von Georg Wieselsberger,
23.04.2011 14:47 Uhr

Der Motion-Sensing-Controller Razer Hydra setzt im Gegensatz zu anderen Bewegungscontrollern nicht auf optische Erkennung, sondern auf ein Niederspannungs-Magnetfeld, das von der Basisstation ausgestrahlt wird. Dank dieser Technik benötigt die Basisstation auch keinen »Sichtkontakt« zu den beiden mitgelieferten Controllern.

Deren Bewegungen im Magnetfeld werden laut Razer auf sechs Achsen bis auf einen Millimeter und ein Grad genau erkannt. Die Steuerung soll zudem nur eine sehr geringe Latenz aufweisen. Die Controller selbst besitzen vier durchnummerierte Tasten, einen daumenfreundlichen Analogstick, einen Trigger für Schnellfeuer und einen »Bumper«, eine Schultertaste.

»Die punktgenaue Steuerung, die jede Bewegung im Spiel genau widerspiegelt, wird jeden Gamer umhauen«, so Min-Liang Tan, der Chef des Unternehmens. Für Spieler genauso interessant dürfte sein, dass das Razer Hydra zusammen mit Portal 2 ausgeliefert wird. Das Spiel enthält sechs zusätzliche, in Zusammenarbeit mit Valve speziell für Hydra entwickelte Level. Razer Hydra ist ab Juni 2011 erhältlich, kann aber schon ab Mai im Webshop von Razer vorbestellt werden. Der Preis für das Bundle aus Razer Hydra und Portal 2 beträgt 139,99 Euro.

Razer Hydra - Produktbilder ansehen


Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.