Rückschlag für Apple in Frankreich - iPhone-Exklusivvertrag mit Orange aufgehoben

Die Wettbewerbsbehörde in Frankreich hat den Exklusivvertrag für den iPhone-Vertrieb zwischen dem Mobilfunk-Anbieter Orange, der France Telecom gehört, und Apple aufgehoben.

von Georg Wieselsberger,
18.12.2008 16:28 Uhr

Die Wettbewerbsbehörde in Frankreich hat den Exklusivvertrag für den iPhone-Vertrieb zwischen dem Mobilfunk-Anbieter Orange, der zur France Telecom gehört, und Apple aufgehoben. Exklusivrechte würden grundsätzlich nur zusätzliche Einschränkungen für einen Bereich bedeuten, in dem es sowieso kaum Wettbewerb gäbe. Jeder Mobilfunk-Anbieter in Frankreich darf nun das iPhone anbieten, solange die Behörden den Fall weiter untersuchen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...